BME-Region Hamburg/Schleswig-Holstein

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf vielfachen Wunsch haben wir wieder das angenehme

Ambiente des Meßmer Momentum für unsere Veranstaltung gewählt.

1. „Welche Verhandlungstechnik ist die Beste". Peter Eggers

2. „Wieviel Potenzial steckt in uns". Bianka Aversente.

3. „Der Ton macht die Musik - empathisch sprechen". Dr. Monika Hein

Während der Veranstaltung wird es natürlich hervorragenden Tee

und weitere Köstlichkeiten geben.

Wir freuen uns auf ihr Kommen und ausführliche Gespräche im Anschluss an die Vorträge.

Ihr

Peter Eggers

Stellv. Vorstandsvorsitzender BME Hamburg Schleswig-Holstein

Peter Eggers ist heute Berater, Coach und Trainer im Bereich Einkauf und Vertrieb. Nach seiner Ausbildung bei der Siemens AG und dem Studium der Produktionstechnik zum Dipl. Ingenieur, hat Peter Eggers 7 Jahre bei einem Automobilzulieferer in der Produktionsplanung gearbeitet. Bis April 2014 (33 Jahre) war Peter Eggers bei der Axel Springer SE als Leiter Materialwirtschaft, Leiter Beschaffungslogistik, als Prokurist und Leiter Konzerneinkauf IT und Bau tätig.

Bianka Aversente

hat nach ihrer Ausbildung zur Werbekauffrau, BWL in Berlin studiert sowie zahlreiche Zertifizierungen und Zusatzqualifikationen absolviert im Bereich Kommunikation und Profiling. Sie war tätig im Projektmanagement Aufbau der O2 World der heutigen Mercedes Benz Arena. Seit 2014 ist sie als Wirtschaftsberaterin, Business Coach, Referentin und Profilerin sehr erfolgreich. Schließlich ist sie die gekrönte Miss Brandenburg 1998/1999.

Thema: „Wieviel Potenzial steckt in uns".

Was steckt in Jedem von uns? Auf der Spur nach den eigenen PotenzialenWo kann ich meine Potenziale und das, was mir am Herzen liegt, zukünftig stärker zum Einsatz bringen. Hürden brechen durch Wahrnehmung in der Kommunikation.

Dr. Monika Hein

Monika Hein ist Expertin für bewegendes Sprechen. Sie verkörpert ihr Thema auf der Bühne als Rednerin und in Funk und TV als Sprecherin. 1995 zog sie aus dem schönen Südhessen nach Hamburg, um Musical zu studieren. 1997 gewann die Neugier und sie wechselte an die Universität Hamburg, um dem Phänomen "Sprechen" in der Phonetik weiter auf den Grund zu gehen.

Seit 2004 ist sie selbständig als Rednerin, Trainerin und Coach: Schauspieler, Sprecher, Moderatoren, Lehrkräfte, Führungskräfte, Anwälte, Notare und Verkäufer zählen zu ihren Kunden. Als Sprecherin tobt sie sich in den Bereichen Synchron, Voice-Over, Produkt- und Imagefilm sowie in der Werbung aus.

„Der Ton macht die Musik - empathisch sprechen"

Zugegeben, Weltfrieden erreichen wir allein durch Empathie noch nicht, aber wir können jeden Tag einen Fingerhut dazu beitragen, indem wir empathisch kommunizieren. Als Stimmtrainerin bekomme ich oft den Auftrag: Mach meine Stimme stark. Mach mich laut! Mach mich hörbar! Das können wir durch Übungen erreichen, kein Frage. Jeder hat eine Stimme, jeder kann reden. Doch das Leben stellt eine noch spannendere, tiefere Frage: Wofür erhebe ich meine Stimme? Womit möchte ich hörbar sein? Und wie gestalte ich Kontakt? Hier kommt neben dem bewussten Umgang mit Atem, Stimme, Aussprache eben jene wichtige menschliche Fähigkeit hinzu: Die Empathie. Sie allein verleiht unserer Stimme Flügel, sie lässt die Welt schöner klingen. Sie nimmt den Druck aus den Gesprächen und verbindet uns miteinander.

Informationen

Weiterempfehlen